Stylingtipps bei breiten Oberarmen

Wählen Sie an Sommertagen 1/2 Arm Shirts oder Spaghettiträgertops

Achten Sie beim 1/2 Arm Shirt darauf, dass der Ärmel nicht zu kurz und zu enganliegend ist. Ideal für Sie ist, wenn der 1/2 Arm kurz vor dem Ellenbogen endet. Der Ärmel sollte niemals an der breitesten Stelle enden.

 

Fledermaus- oder Kimonoärmel verdecken geschickt füllige Oberarme.

 

Spaghettitops haben sehr dünne Träger, die etwas strecken, daher für Sie ideal.

Vermeiden Sie Flügelchenoberteile, ärmellose Tops und Tops mit breiten Trägern

Oberteile mit einem Flügelchenarm betonen ihre Oberarme und lenken die Aufmerksamkeit darauf. Ärmellose Tops und Tops mit breiten Trägern stellen Ihre Oberarme ebenfalls zu sehr in den Fokus. Dies sollten Sie vermeiden.

Tragen Sie dunkle Farben im Problembereich

Dunkle Farben kaschieren etwas und lenken vom Problembereich ab. Betonen Sie hingegen Ihre Schokoladenseiten mit hellen Farben.

1/1 Arm und 3/4 Arm können Sie getrost tragen

Beide Ärmellängen verstecken Ihren Problembereich. Wichtig ist, dass das Oberteil an den Oberarmen nicht zu eng anliegt. Ansonsten liegen Sie mit diesen Ärmellängen genau richtig.

Tragen Sie einen Bolero oder eine leichte Strickjacke oder Hülle über Ihr Top oder Shirt

Mittlerweile gibt es ganz dünne leichte Sommermaterialien (z.B. feines Leinen oder leichte Baumwolle) die hervorragend dafür geeignet sind Ihren Problembereich zu verdecken.

Lederjacke: eine gute Wahl!

Das Gute an einer Lederjacke ist, sie liegt nicht hauteng an. Durch das feste Ledermaterial sieht niemand, dass sich darunter etwas stärkere Oberarme verstecken. Wichtig ist, dass Sie sich für eine Lederjacke aus weichem Leder, z.B. Lammnappaleder, entscheiden.

Hinterlassen Sie eine Nachricht.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Haben Sie persönliche Tipps, Anregungen oder Fragen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

schauen Sie auch in den anderen Rubriken vorbei

Figurschmeichler